Myofascial Taping

Freitags um 11 Uhr im YogaKula

Bösendorferstraße 9

1010 Wien

www.yogakula.at

Nach Voranmeldung unter: 0681 – 206 681 88

Kosten: 20,- €

 

Das myofasziale Taping ist eine Methode, die 2006 – motiviert durch die neueren Ergebnisse der Faszienforschung – von Markus Erhard / Physio Training Academy initiiert wurde. Das Tape (FLEXOTAPE® – The Myofascial Tape®) ist hierfür speziell entwickelt worden und hat einen intensiven Einfluss auf die Myo (Muskel)-Faszie (Bindegewebe). Beim Anlegen des Tapes wird die Faszienspannung umgehend reguliert, d.h. sie wird entweder aktiviert oder gesenkt, um die myofasziale Balance herzustellen.

 

Das Tape kann in der Therapie, Verletzungsprophylaxe und im Sport angewendet werden. Bei fachgerechter Anwendung beugt es Verletzungen vor, beseitigt Schmerzen und Dysfunktionen, erweitert und erleichtert Bewegung, steigert Kraft und optimiert dadurch sportliche Leistungen.

 

Das Prinzip beruht auf dem Konzept Anatomy trains nach Tom Myers, bei dem es um die myofaszialen Verbindungen im Körper geht, die Spannungen und kinematische Züge in andere Regionen des Körpers weiterleiten. Schmerz und Dysfunktion können daher in anderen Bereichen des Körpers weit ab des ursprünglichen Problems auftreten. Das Taping ist in diesem lokal-globalen System verankert und hat aufgrund dessen Einfluss auf das größere Muster im strukturellen System des Körpers.

 

Katrin Roschangar hat den Basiskurs Myofasziales Taping absolviert, das verschiedene Anlagetechniken für Nacken, Schulter, Lendenwirbelsäule, Bauch, Wade und Achillessehne, Oberschenkel und Knie beinhaltet.

 

Anlage für die Ischiocrurale Muskulatur (rückseitige Oberschenkelmuskulatur)


Anlage für das Knie



Photos by Katrin Roschangar